aşk oyunu / das Liebesspiel

Deutsch / Türkische Poesie

cevizden: benim Senin için şiir, Aşk oyunu

von meiner Einer Nuss: Mein Gedicht für dich,  Das  Liebesspiel

benim Senin için şiir: Aşk oyunu

Akıllı söylmeden düşünür, akılsız düşünnmeden söyler. Ögrenmenin yaşı yoktur. Zararin neresinden dönülürse kardır.

Göz görmeymeyinice gönül katlanır.Eşini ağlatan gülmemiş.Gülü seven dikenine katlanır. Insanoğlu kusursuz olmaz.

aşk oyunları ,aşkın gücü  İşte buna talih derler.bu Yıllarca önceydi

Inschallah Altın anahtar her kapıyı açar en büyük askim. gençlik aşkı senin iyiliğini istiyorum   kısmet Buraya gel geri.

Yaratılmışı hoş gör yaratandan ötürü. Aynası iştir kişinin lafa bakılmaz.  bakır para kalbıme. Benim Senin için şiir.

seni seviyorum

Mein Gedicht für dich:  Das  Liebesspiel

Der Kluge denkt, bevor er spricht, der Dumme spricht, bevor er denkt. Zum Lernen ist keiner zu alt. Gleich, an welchem Punkt eines Irrwegs man umkehrt, es ist immer ein Gewinn.

Was das Auge nicht sieht, kann das herz ertragen.Wer seine Frau zum Weinen bringt, macht sich selber unglücklich. Wer die Rose liebt, erträgt ihren Dorn.Kein Menschenkind ist fehlerlos.

Liebespiel ,die Macht der Liebe Das nennt man Glück.das liegt schon mehrere Jahre zurück

So Gott will Ein goldener Schlüssel öffnet jede Tür.  Liebe meines Lebens. Jugendliebe  ich will dein Bestes Schicksal Komm her zurück

Vergib dem Geschöpf dem Schöpfer zuliebe. Der Spiegel des Menschen sind seine Taten, auf die Worte kommt es nicht an. Kupfermünze zu meinem Herzen. Mein Gedicht für dich

Ich Liebe dich.

Kurzgedicht an den Neckar: Der Freihe Fluss der Liebe

Ob der Quelle nah oder in Rhein hinein, das Leben könnt nicht schwerer sein. Ob Mannheim, oder Plochingen es sind nur deine Zahlen. Neckar du hast viele Farben. In Mosbach so sei es da, in Binau es nun wieder da. Du Fliest durch Eberbach und Heidelberg. Wer kann von sich so was behaupten, selbst Hirschhorn „Die Perle des Neckartales“ erblickst du jeden Tag, wer das wohl ausser dir vermag. Gestaucht in vielen Engen bist du doch so frei und fliest an den Liebenden vorbei.

(Nakata Taori)

Quelle & Lizens des Textes folgt